Baumschule Horn
Startseite | Profil Service | Sortiment | Links | AGB | Kontakt
Rose Die Baumschule... heute und die historische Entwicklung.

Heute

Unsere Baumschule ist ca. 10 Kilometer östlich von der Stadtgrenze Berlins entfernt und ist seit 60 Jahren bereits in 2. Generation ein Familienbetrieb.
Der Sohn Andreas Horn und die Tochter Janine Horn haben ebenfalls den Beruf eines Baumschulgärtners erlernt und sind seit 1990 bzw.1999 im Unternehmen als Facharbeiter tätig.
Mit unseren qualifizierten Mitarbeitern vermehren wir einen großen Teil unserer Gehölze selbst durch Stecklinge, Steckholz und Veredlung. Dadurch sind wir in der Lage nur bestes Ausgangsmaterial für die Anzucht qualitätsgerechter Baumschulgehölze zu verwenden. Wir sind stehts bemüht auch neue Sorten und Arten in unserem Sortiment aufzunehmen.

Containerstellfläche Thuja

Auf über 39.000 m² produzieren wir Obstgehölze, Heckenpflanzen, Blütensträucher, Rosen, Laubbäume, Bodendeckende Gehölze, Formgehölze u.v.m. , die unseren Standortbedingungen gerecht werden. Für das Land Brandenburg kann das bedeuten:
Überwiegend märkische Sandböden mit trocknen, warmen Sommern und strenge Winter ohne Schnee. Deshalb auch unser Motto :

Kaufen wo es wächst -  sehen wie es wächst

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Baumschule und bedienen Sie nicht nur zu den üblichen Hauptpflanzzeiten im Herbst und Frühjahr. Vielmehr können Sie sich jederzeit für Ihre Pflanzenwünsche neue Gehölze aussuchen, die wir für Sie in Containerkultur für jeden gewünschten Pflanztermin bereit halten. Ein Parkplatz befindet sich direkt in der Baumschule. Schauen Sie sich die Pflanzen auf unseren Internetseiten in Ruhe zu Hause an, beachten Sie unsere aktuellen Angebote (siehe Startseite) und lassen Sie sich dann von uns beraten.
Auch für Gartenfreunde, denen leider die Zeit zum Anlegen, Umgestalten und Pflege Ihres Gartens selber fehlt, stehen wir mit unseren Dienstleistungen gern zur Verfügung.

Historische Entwicklung

Gärtnermeister Karl Horn

Der Gärtnerberuf hat in der Familie Horn eine lange Tradition. 

Der Gärtnermeister Karl Horn (geb. 18.10.1908, gest. 05.10.2002), der Vater des jetzigen Betriebsinhabers erlernte den Beruf eines Gärtners in der Zeit von 1924 bis 1927 in einer Guts- und Schlossgärtnerei. Danach arbeitete er bis zur Einberufung als Soldat 1941 in verschiedenen Gartenbaubetrieben in Deutschland und Schweden als Gärtnergehilfe und Landschaftsgärtner.

 

09. Oktober 1945 Unmittelbar nach Kriegsende, meldete er das Gewerbe für eine Gärtnerei in Petershagen bei Berlin an. Am Anfang wurden Obstbaumschnitt und Schädlingsbekämpfung und später die Ausführung und Pflege von Gartenanlagen überwiegend bei Privatkunden durchgeführt und die ersten Jungpflanzenanzuchten vorgenommen.
01. April 1947 2 Hektar Öd- und Wiesenland wurden in Bruchmühle bei Berlin gepachtet, welches für gärtnerische Zwecke urbar gemacht wurde. Der Kauf dieser Fläche erfolgte im Jahr 1959 und weitere angrenzenden Flächen 1964.
September 1949 bzw. Anfang 1950 Wurde mit der Anzucht von Wildgehölzen von der Aussaat bis zur Fertigware begonnen.
März 1950 Wurde gleichzeitig eine Verkaufseinrichtung für Baumschulgehölze in Petershagen bei Berlin direkt am S-Bahnhof Giebelsee heute Petershagen-Nord eingerichtet. Hier erfolgte der Verkauf an Privatkunden aus dem Berliner Umland, Berlin und weit über die Grenzen hinaus bis ins Jahr 1993.
Von 1955 bis 1988 Wurde die Produktion von Ziergehölzen, Heckenpflanzen, Nadelgehölzen und Rosen durch die steigende Nachfrage nach Baumschulgehölzen erweitert.
1988 wurde eine Baumschulfläche von 6,35 Hektar bewirtschaftet.
   
Nach Abschluß der Lehre von 1967 bis 1969 als Gärtner-Baumschule in Frankfurt/Oder hat der Sohn, Karl-Heinz Horn gemeinsam mit seiner Ehefrau ein Studium von 1969 bis 1972 an der Fachschule für Gartenbau in Werder/Havel zum Diplom-Ingenieur für Gartenbau erfolgreich abgeschlossen. Seit 1974 arbeiteten dann beide im elterlichen Betrieb im Verkauf und Produktion.
   
01. Januar 1984 Erfolgte die Betriebsübergabe an den jetzigen Betriebsinhaber Karl-Heinz Horn.
1990 bis 1993 Erfolgte die Umstruktuierung der Baumschulproduktion nach marktwirtschaftlichen Bedingungen, d.h. Umstellung des Pflanzensortiments, Erweiterung der Containerproduktion, Anzucht von Solitärgehölzen im Container und im Freiland, Aufbau von Folienzelten und Beregnung.
Seit Oktober 1990 Sind wir Mitglied im Bund deutscher Baumschulen Landesverband Brandenburg, dem Berufsverband der deutschen Baumschulwirtschaft.
Seit 1993 Haben wir verstärkt Dienstleistungen, wie Gartengestaltung, Pflanzung, Pflege von Hausgärten und Heckenschnitt bei Privatkunden ausgeführt.
Ab März 1995 erfolgte die Verlagerung des Firmensitzes und der Verkaufseinrichtung von Petershagen nach Bruchmühle bei Berlin.

Baumschulquatier Baumschulquatier